PTA-News: Dr. Hönle AG: Hönle erzielt im ersten Quartal ein Betriebsergebnis von 6,6 Mio. Euro

Gräfelfing/München   22.02.2019

zur Übersicht

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Gräfelfing/München (pta010/22.02.2019/07:35) - Die Umsatzerlöse der Hönle Gruppe lagen im ersten Quartal mit 30.250 TEur um 2,4 % über denen der Vorjahresperiode.
Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf 6.555 TEur (Vj. 7.392 TEur). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 21,0 % (Vj. 24,4 %). Der Ergebnisrückgang ist auf geringere Umsätze im Segment Klebstoffe zurückzuführen. Das Vorsteuerergebnis (EBT) ging von 7.319 TEur auf 6.503 TEur zurück. Nach Ertragsteuern ergab sich ein Konzernergebnis von 4.656 TEur im Vergleich zu 5.200 TEur im Vorjahr, was einem Ergebnis je Aktie von 0,85 Eur (Vj. 0,95 Eur) entspricht. Die Nettoumsatzrendite lag im ersten Quartal bei 15,4 % (Vj. 17,6 %).

Ausblick
Nach einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2017/2018 werden im Segment Klebstoffe im laufenden Jahr die Umsätze und das Betriebsergebnis voraussichtlich unter den Werten des Vorjahres liegen. Diese Prognose stützt sich auch auf die Annahme, dass der Umsatz und das Ergebnis auch im zweiten Quartal unter den Vorjahreswerten liegen werden.
Vielversprechende Projekte in neuen Anwendungsfeldern können sich positiv auswirken und bieten das Potenzial, dass der Umsatz und das Ergebnis in der zweiten Geschäftsjahreshälfte über denen des Vorjahres liegen. Mittel- bis langfristig geht der Vorstand aufgrund des Ausbaus bestehender Kundenbeziehungen sowie einer Vielzahl von laufenden Projekten von einer starken Geschäftsentwicklung aus.

Die Umsätze und Ergebnisse im Segment Geräte & Anlagen werden trotz eines starken ersten Quartals im Geschäftsjahr 2018/2019 voraussichtlich unter den Werten des Vorjahres liegen. Diese Aussage basiert auf geringeren Auftragseingängen insbesondere aus der Druckindustrie in den letzten Monaten.

Der Vorstand erwartet, dass das Segment Glas & Strahler im Geschäftsjahr 2018/2019 eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung erzielen wird. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres untermauern diese Einschätzung. Ein hoher Auftragsbestand sowie geringere Ausschussquoten werden voraussichtlich zu steigenden Umsätzen und einem positiven Ergebnisbeitrag der Raesch Quarz (Germany) GmbH im Geschäftsjahr 2018/2019 führen. Darüber hinaus wird das Ballastwasser-Übereinkommen zu einer guten Geschäftsentwicklung bei der UV-Technik Speziallampen GmbH sowohl in diesem Geschäftsjahr als auch in den nächsten Jahren beitragen.

Der Vorstand geht weiterhin davon aus, dass die Hönle Gruppe im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von 115 bis 130 Mio. Eur und ein Betriebsergebnis von 22 bis 30 Mio. Eur erzielen wird.

Die vollständige Quartalsmitteilung ist abrufbar unter: https://www.hoenle.de/investoren/finanzinformation

Über Hönle
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe entwickelt mit ihren etwa 600 Mitarbeitern innovative Lösungen für unterschiedlichste industrielle Fertigungsprozesse. Die Geräte werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung sowie in der Oberflächenentkeimung und der Sonnenlichtsimulation eingesetzt. Weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Darüber hinaus produziert die Unternehmensgruppe UV-Strahler unter anderem für die Wasserentkeimung und stellt Rohre und Halbfabrikate aus Quarzglas her, welche in unterschiedlichen Industriezweigen zum Einsatz kommen. Die Hönle Gruppe ist in über 20 Ländern mit eigenen Gesellschaften oder Partnerunternehmen vertreten.

(Ende)

Aussender: Dr. Hönle AG
Adresse: Lochhamer Schlag 1, 82166 Gräfelfing/München
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608-173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
Website: www.hoenle.de

ISIN(s): DE0005157101 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190222010 ]