PTA-News: Dr. Hönle AG: Hönle erwirtschaftet im ersten Quartal Betriebsergebnis von 2,7 Mio. Eur

Gräfelfing/München   26.02.2015

zur Übersicht

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Gräfelfing/München (pta001/26.02.2015/05:20) - Die Umsätze der Hönle Gruppe stiegen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/2015 um 7,6 % auf 21.790 TEur. Dabei konnte die Unternehmensgruppe das Betriebsergebnis (EBIT) um 19,6 % auf 2.653 TEur verbessern. Das Vorsteuerergebnis stieg um 20,2 % auf 2.520 TEur und das Konzernergebnis um 19,4 % auf 1.801 TEur. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,32 Eur (Vj. 0,28 Eur).
Damit lag die EBIT-Marge nach 10,7 % im Vorjahr bei 12,6 % im aktuellen Geschäftsjahr. Die Nettoumsatzrendite kletterte im gleichen Zeitraum von 7,5 % auf 8,3 %. Die Eigenkapitalquote der Hönle Gruppe betrug 60,1 %.

Ausblick
Im Segment Geräte & Anlagen wird eine gute Umsatz- und Ergebnisentwicklung erwartet. Der Auftragsbestand der Dr. Hönle AG und der Eltosch Grafix GmbH sowie laufende Projekte, die voraussichtlich in den nächsten Quartalen realisiert werden, stützen diese Prognose. Darüber hinaus werden die PrintConcept GmbH und die Mitronic GmbH in der zweiten Jahreshälfte Projekte realisieren, die sich in der Umsatz- und Ergebnisentwicklung der Gesellschaften widerspiegeln.

Die Raesch Quarz (Germany) GmbH trug im ersten Quartal mit -280 TEur noch negativ zum Ergebnis des Segmentes Glas & Strahler bei. Zur Verbesserung der Ertragsstärke des Unternehmens wurden bereits im letzten Jahr mehrere Maßnahmen eingeleitet bzw. umgesetzt.
Hierzu gehört der Umbau der Schmelzöfen der Raesch Quarz (Germany) GmbH, an denen Produkte für die Lampen- und Automobilindustrie hergestellt werden. Die Ausschussquoten an diesen Schmelzöfen gingen daraufhin deutlich zurück; die Energiekosten ließen sich durch den Einsatz eines neuen Dämmmaterials wie geplant senken.
Derzeit laufen Optimierungsprozesse an den Schmelzöfen, die Produkte für die Halbleiter- und die Glasfaserindustrie herstellen. Es wird erwartet, dass diese Öfen ab dem dritten Quartal qualitativ hochwertige Produkte produzieren. Ziel ist es, dass im Laufe des zweiten Halbjahres Umsatzzuwächse und auf Monatsbasis positive Ergebnisbeiträge bei der Raesch Quarz (Germany) GmbH erzielt werden.

Ein neuer Geschäftsführer mit langjähriger Erfahrung im Bereich der UV-Strahler wird das Führungsteam der Aladin GmbH zukünftig erweitern. Er wird wesentlich dazu beitragen, das hohe Qualitätsniveau der UV-Strahler weiter zu verbessern und die Ertragskraft des Unternehmens nachhaltig auszubauen. Auch bei der Aladin GmbH wird von einer steigenden Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Laufe des Geschäftsjahres ausgegangen.

Ziel der UV-Technik Speziallampen GmbH ist es, zukünftig nicht nur für den Eigenbedarf der Hönle Gruppe, sondern auch für ein breites Kundenspektrum Infrarotstrahler herzustellen und anzubieten. Das kurz- bis mittelfristig geplante Wachstum der Gesellschaft soll insbesondere in diesem Produktsegment aber auch im Bereich der Strahler für die Ballastwasserentkeimung stattfinden. Der Auftragsbestand sowie die laufenden Projekte signalisieren, dass die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr positiv ausfallen wird.

Die gute Entwicklung im Segment Klebstoffe wird sich voraussichtlich auch im laufenden Geschäftsjahr fortsetzen. Neue Modellzyklen bei Smartphones werden unter anderem zu einer Umsatz- und Ergebnissteigerung im laufenden Geschäftsjahr führen.

Gesamtaussage zur künftigen Geschäftsentwicklung
Die Geschäftsentwicklung der Hönle Gruppe wird von der konjunkturellen Entwicklung der Weltwirtschaft beeinflusst.
Darüber hinaus ist für die zukünftige Ertragsstärke der Hönle Gruppe unter anderem die Wirksamkeit der bereits umgesetzten Maßnahmen bei der Raesch Quarz (Germany) GmbH wichtig.

Bei gleichbleibenden konjunkturellen Rahmenbedingungen und einer positiven Geschäftsentwicklung der Raesch Quarz (Germany) GmbH in der zweiten Jahreshälfte geht der Vorstand für das Geschäftsjahr 2014/2015 von einem Umsatz der Hönle Gruppe von 85 bis 95 Mio. Eur und einem Betriebsergebnis von 12 bis 14 Mio. Eur aus.

Die Hönle Gruppe ist mit den drei Geschäftsfeldern Geräte & Anlagen, Glas & Strahler sowie Klebstoffe für die weitere Entwicklung gut aufgestellt. Dabei ist der Konzern in Märkten vertreten, die noch viel Potenzial für weiteres Wachstum bieten. Neben dem rein organischen Wachstum wird auch die Akquisition von Unternehmen für die Ausweitung der Geschäftsaktivitäten der Hönle Gruppe von Bedeutung sein. Insbesondere im Klebstoffmarkt beabsichtigt Hönle, ihre Marktposition weiter zu stärken.

Den vollständigen 3-Monatsbericht können Sie hier einsehen: http://www.hoenle.de/ir-berichte/

Über Hönle
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe zählt mit ihren über 500 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Systemanbietern im Bereich UV-Technologie. Die Geräte werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung sowie in der Oberflächenentkeimung und der Sonnenlichtsimulation eingesetzt. Weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Darüber hinaus produziert die Unternehmensgruppe UV-Strahler unter anderem für die Wasserentkeimung und stellt Rohre und Halbfabrikate aus Quarzglas her, welche in unterschiedlichen Industriezweigen zum Einsatz kommen. Die Hönle Gruppe ist weltweit an 69 Standorten in 27 Ländern mit eigenen Gesellschaften und Vertriebspartnern vertreten.

(Ende)

Aussender: Dr. Hönle AG
Adresse: Lochhamer Schlag 1, 82166 Gräfelfing/München
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608-173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
Website: www.hoenle.de

ISIN(s): DE0005157101 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20150226001 ]