PTA-News: Dr. Hönle AG: Hönle erzielt im 1. Quartal Betriebsergebnis von 2,2 Mio. Euro und erwartet Ergebnissprung im 2. Halbjahr

Gräfelfing/München   22.02.2017

zur Übersicht

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Gräfelfing/München (pta006/22.02.2017/07:25) - Die Hönle Gruppe erzielte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 einen Umsatz von 22.180 TEur, was einen Rückgang von 2,0 % gegenüber dem Vorjahreswert bedeutet. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit 2.228 TEur unter dem Wert des Vorjahres von 2.788 TEur. Der Ergebnisrückgang ist auf temporär geringere Umsätze im Segment Geräte & Anlagen im Zusammenhang mit der Verlagerung eines Produktionsstandortes der Eltosch Grafix GmbH zur Dr. Hönle AG nach Gräfelfing bei München zurückzuführen.
Das Vorsteuerergebnis der Hönle Gruppe betrug 2.159 TEur (Vj. 2.687 TEur) und das Konzernergebnis 1.503 TEur (Vj. 1.878 TEur). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,27 Eur (Vj. 0,34 Eur). Die EBIT-Marge lag nach 12,1 % im Vorjahr bei 9,7 % im Berichtsjahr. Die Nettoumsatzrendite sank von 8,3 % auf 6,8 %.

Ausblick
Die Verlagerung eines Fertigungsstandortes führte im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres zu Umsatz- und Ergebnisrückgängen. Zukünftig geht der Vorstand in allen Segmenten, insbesondere im dritten und vierten Quartal von einer deutlich besseren Geschäftsentwicklung aus. Diese Prognose stützt sich unter anderem auf erwartete Großaufträge im Segment Klebstoffe, welche in der zweiten Jahreshälfte zu einem Ergebnissprung beitragen werden.
Darüber hinaus wird sich das Segment Glas & Strahler nach einem guten Start ins Geschäftsjahr weiter positiv entwickeln. Stabile Fertigungsprozesse und der gerade erfolgte Produktionsstart in dem neu gegründeten Resize-Zentrum bei der Raesch Quarz (Germany) GmbH werden zu dieser Entwicklung beitragen. Das neue Zentrum ermöglicht es, Quarzglasrohre für die Halbleiterindustrie mit einem Durchmesser von bis zu einem Meter zu fertigen. Damit erweitert die Raesch Quarz (Germany) GmbH ihre Produktionskapazität und baut ihre Stellung als Quarzglasspezialist weiter aus.
Auch im Segment Geräte & Anlagen wird aufgrund des hohen Auftragsbestandes sowie laufender Projekte von einer guten Geschäftsentwicklung, insbesondere im dritten und vierten Quartal ausgegangen.

Bei gleichbleibenden konjunkturellen Rahmenbedingungen erwarten wir für die Hönle Gruppe im Geschäftsjahr 2016/2017 weiterhin einen Umsatz von 95 bis 105 Mio. Eur und ein Betriebsergebnis von 14 bis 16 Mio. Eur.

Die vollständige Quartalsmitteilung ist abrufbar unter: https://www.hoenle.de/de/investoren/finanzinformation

Über Hönle
Die Dr. Hönle AG ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen mit Sitz in Gräfelfing bei München. Die Hönle Gruppe entwickelt mit ihren über 500 Mitarbeitern innovative Lösungen für unterschiedlichste industrielle Fertigungsprozesse. Die Geräte werden in der Farb- und Lacktrocknung, in der Kleb- und Kunststoffhärtung sowie in der Oberflächenentkeimung und der Sonnenlichtsimulation eingesetzt. Weiterer Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und der Vertrieb industrieller Klebstoffe und Vergussmassen. Darüber hinaus produziert die Unternehmensgruppe UV-Strahler unter anderem für die Wasserentkeimung und stellt Rohre und Halbfabrikate aus Quarzglas her, welche in unterschiedlichen Industriezweigen zum Einsatz kommen. Die Hönle Gruppe ist in 28 Ländern mit eigenen Gesellschaften oder Partnerunternehmen vertreten.

(Ende)

Aussender: Dr. Hönle AG
Adresse: Lochhamer Schlag 1, 82166 Gräfelfing/München
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Peter Weinert
Tel.: +49 89 85608-173
E-Mail: peter.weinert@hoenle.de
Website: www.hoenle.de

ISIN(s): DE0005157101 (Aktie)
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170222006 ]